Montag, 15. Mai 2017

Abby - Oana vom Bühlertal

Steckbrief:


Rufname: Abby - Oana vom Bühlertal


Name/Züchter: Kerstin Hecklin


Kosenamen: Kleine Maus, Mäuslein, Wuffelchen, Zwerg


Wurfdatum: 13. März 2017


Familie (Vater/Mutter/Geschwister): Kora und Jack vom Bühlertal, 5 Schwestern und 4 Brüder


Familienmitglied seit: 13. Mai 2017


Job als: Geliebtes Airedalemädel und Sonnenschein von Frauchen


Spielkameraden: Grosse Schwester, Shawna - Isolde vom Bühlertal



Die ersten drei Fotos sind von Birgit Driever, mit ihrer freundlichen Genehmigung!



















































Freitag, 12. Mai 2017

Morgen Hunde wird's was geben...

Der heutige Tag stand unter einem besonderen Motto, das in dem folgenden Lied ausgedrückt wird:

"Morgen Hunde wird's was geben, morgen werden wir uns freuen!
Welch ein Jubel, welch ein Segen, wird in unserem Hause sein...
einmal werden wir noch wach: Heissa dann ist Abby-Tag!"


Hier sind zwei Fotos von unserer Nachmittags-Gassirunde... oder der vorletzte Spaziergang mit nur zwei Airedalemädels!
 













Dienstag, 9. Mai 2017

Gassirunde am Rheindamm...

Der Frühling hat sich Zeit gelassen, bis er endlich gekommen ist...

wobei es immer wieder Regen/Schnee und niedrigen Temperaturen gab...

aber zwischendrin gab es auch immer wieder schöne Tage...

wie dieser Tag, am Samstag, 6. Mai,  an dem ich die nachfolgenden Fotos bei einem Spaziergang am Rheindamm bei Diepoldsau gemacht habe...



Shawna am neuen Rhein, im Hintergrund die alte Rheinbrücke bei Diepoldsau...




Dieses und das nächste Foto sind von der alten Rheinbrücke gemacht (siehe oben)...








Die lieben Airedalemädels mit Alpenpanorama...




Shawna hat sich mal wieder einen Stock zum Tragen gesucht...




Ein Airedale ist auch von hinten ein schöner Anblick!   ;-)





Montag, 8. Mai 2017

Donnerstag, 4. Mai 2017

Shawna ruft Katie mit ihrem bellen...

Unser liebes altes Airedalemädel Katie ist seit einiger Zeit ziemlich taub!
Den Beweis dafür lieferte sie uns an Silvester, da sie beim lautesten Feuerwerk tief und fest geschlafen hat, obwohl sie doch grosse Angst vor dem Knallen hat.

Ziemlich taub bedeutet aber, dass sie doch noch etwas hört... nämlich das Bellen von ihrer Gefährtin, unserem Airedalemädel Shawna. Mit dem Bellen von Shawna können wir Katie rufen...
Am Abend, wenn ich das Futter für meine Hundemädels zubereite kommt Shawna immer sofort in die Küche und Katie schläft meistens tief und fest im Wohnzimmer um die Ecke. Ich sage dann zu Shawna "Rufe die Katie" worauf Shawna einmal bellt und ihr linkes Ohr nach hinten legt, um zu hören ob Katie kommt. Manchmal braucht Katie etwas länger, worauf ich zu Shawna sage "Katie hat es noch nicht gehört, du musst sie nochmal rufen!" worauf Shawna nochmal bellt. Katie kommt daraufhin in die Küche getappst.
Ist das nicht herzallerliebst?














Der Frühling ist endlich da...

Die nachfolgenden Fotos sind am 10. April 2017 im Rheinvorland entstanden.